Titel Dank
Ohne Beteiligung folgender Partner wäre die Aconcaguakarte nicht zustandegekommen:
  • Grossen Dank an AZIMUT360. Sie haben uns vor Ort Infrastruktur und Transportmittel zur Verfügung gestellt. Ebenfalls haben sie uns bereits im Vorfeld des Projekts die Übernahme des Vertriebs der Karte in Chile und Argentinien angeboten.
  • Grossen Dank gilt auch der Parkdirektion des Provinzialparks Aconcagua Direccion de Recursos Naturales, die uns eine Ermächtigung für die Kartierarbeiten innerhalb des Parks ausgestellt hat.
  • Die argentinische Firma Campo Base hat uns die nötigen Permits verschaffen, die für den Besuch des Provinzialparks Aconcagua unumgänglich sind.
  • Wir möchten auch unserem Freund Kari Kobler danken, der uns motiviert hat, das Projekt zu lancieren und von dessen Erfahrungen und Beziehungen wir mehrfach profitieren konnten.
  • Die Schweizer Firma RECTA AG hat uns für die Feldarbeit mit Orientierungsmittel gesponsert und verdient einen besonderen Dank.
  • Der Akademische Alpenclub Bern (AACB) hat uns einen grosszügigen Unterstützungsbeitrag zugesprochen. Wir danken ihm dazu vielmals.
  • Ganz von Herzen möchten wir uns auch bei unserem Freund und Mendocianer Bergführer Rodrigo bedanken. In seinem sympathischen Hostal Huellas Andinas in Mendoza haben wir jeweils genächtigt und uns von den Kartierstrapazen erholt.
  • Unser Freund und Mendocianer Bergführer Sergio hat uns stets hilfreich beraten und das Zelt seines Betriebs Adventuras Andinas in Confluencia zum Essen und Übernachten zur Verfügung gestellt. Ihm gilt unser ganz aufrichtiger Dank.
  • Wir bedanken uns auch bei den Maultieren, die unser Gepäck mit kleinen Verlusten nach einigen Ausrutschern doch noch ans Ziel gebracht haben.
  • Auch Petrus dürfen wir nicht vergessen, der stets für ideale Bedingungen am Berg sorgte, so dass wir in den höheren Lagen meistens mit guter Sicht und angenehmen Temperaturen arbeiten konnten, dies sogar auf dem Gipfel des Aconcagua.
  • Weiteren Dank gilt:
    Richard Dutli für die Beratung und Unterstützung bei der GPS-Anwendung.
    Simone Remund für die Übersetzungen.
    Markus Ruff für die Erstellung der Homepage.
    Jean-Pierre Perret für die Beschaffung der Satellitenbilder.
    Martin Oertle und Gabriel Anliker für die Erstellung des Reliefs der topografischen Karte.
    Martin Lutz und Nicolai Lanz für die Erstellung des Reliefs der Trekkingkarte.